ein heilsamer Umgang mit den Herausforderungen dieser Zeit
Willkommen
Willkommen

Willkommen

Herzlich Willkommen auf meinem Weg in eine neue Welt!

Schön, dass du mich gefunden hast!

Mein Name ist Carla und ich schreibe nun schon seit vielen Jahren eine Art Tagebuch.

Seit dem Sommer, in dem ich mich bewußt dazu entschieden habe zu fühlen.

Seitdem ich mich hinschauend und hinfühlend auf den Weg gemacht habe.

Und seit dem Tag, an dem ich beschloß loslassen zu lernen.

Es war eine besondere Begegnung in meinem Leben, die mich zu diesem Entschluß führte. Und durch diese Begegnung, die viele als Dualseelenbegegnung bezeichnen, durfte ich durch die Jahre so vieles erkennen, verstehen, integrieren, heilen und letztlich daran wachsen.

Vor kurzem hatte ich dann den Impuls meine Schriften mit der Welt teilen zu wollen.

Hier ist er nun also, mein Blog!

Ein Produkt der langwierigen und herausfordernden Arbeit der letzten Jahre an mir selbst.

Immer wieder angetrieben durch die Dynamik dieser einen speziellen Begegnung.

Und doch ist es nicht nur das, worüber ich schreiben möchte.

Ich möchte über so vieles schreiben! Da ist so vieles, was mein Herz bewegt. Es geht um alle Facetten, die mir das Leben um mich herum zeigt. Um alles, was mich fühlen läßt. Um all das, was mir Erkenntnis und Verstehen bringt. Und es geht um Mut. Ich möchte immer wieder mutig sein. Mutig hinzusehen. Mutig zu fühlen. Mutig aus dem Bekannten herauszutreten. Und mutig die Kontrolle loszulassen. Geschehen zu lassen und zu vertrauen.

Ich habe keine genaue Vision, von dem Menschen, der ich gerne wäre, von der Wahrheit, die ich gerne leben würde. Ich weiß nur, dass ich es möchte! Meine Wahrheit leben. Im Einklang und im Frieden mit mir und allem Seienden.

Und ich habe mich geöffnet für diese neue Welt. Diese neue Welt, die gerade am Entstehen ist. Ich spüre es tief in mir drin. Ein neues Leben. Ganz anders womöglich, als das, was ich bisher kannte. Und ich bin voller Neugier und Freude über dieses Erwachen!

Es gibt Menschen, die ich bewundere, weil sie es meiner Ansicht nach schon geschafft haben, dort zu sein. Doch weiß ich auch, dass jeder seinen eigenen Weg zu gehen hat. Und ich darf den meinen gehen, darf die Wahrheiten über mein wahres Sein ganz allein für mich entdecken.

Das macht es so ungewiß. Da ist diese große Unbekannte. Sind wir es doch gewohnt, dem Bekannten zu folgen, dem was der Kopf als schlüssig oder verständlich ansieht. Doch hier versteht mein Kopf nicht mehr. Hier ist immer nur ein Gefühl. Ein leises, aber ganz starkes Gefühl tief in meiner Brust. Und ich lerne diesem Gefühl mehr und mehr zu vertrauen, es zu nähren.

Es ist momentan noch ein so schmaler Grat zwischen all dem. Und das eine zu halten fällt schwer, weil das andere so viel mehr zu wiegen scheint.

Doch bin ich stetig auf dem Weg. Kein Zurück, nur nach vorn.

Besonders freue ich mich, wenn du mich auf diesem Weg begleiten magst. Und wenn meine Worte dir Inspiration sein dürfen oder deinen eigenen Mut ansprechen.

Ich möchte mit meinen Worten berühren. Und freue mich über jeden Kommentar, sollte mir dies gelungen sein.

Ich wünsche dir viel Freude beim Entdecken!