ein heilsamer Umgang mit den Herausforderungen dieser Zeit
Auferstanden
Auferstanden

Auferstanden

Auferstanden

Stille.

Absolute Stille

in mir.

Nur die Ahnung

dieses Rauschens.

Ein leises Rauschen.

Unaufdringlich.

Das Rauschen des Lebens.

Dunkelheit.

Schwerelosigkeit.

Falle ich?

Oder fliege ich?

Keine Richtung.

Orientierungslos.

Verwirrung im Kopf.

Angenehme Verwirrung.

Es ist ok.

Ich treibe

Schwerelos

In der Stille.

Bin gehalten.

Ich bin gehalten!

Schließe meine Augen.

Lasse geschehen.

Ich atme.

Atme Schmerz.

Höre aufgeregte Stimmen, Schreie…

Sehe Verzweiflung, Krankheit, Tod….

Ich lasse es wieder ziehen.

Höre meinen Herzschlag,

sehe Licht.

Ich tauche auf.

Neugeboren. Nackt.

Voller Neugier und Freude

verneige ich mich in Demut

vor dem Sein.

Vor allem, was Ist.

Hände, die sich mir entgegen strecken.

Ich ergreife sie..

Umarmungen.

Ich bin wieder da.

Spüre Wärme,

sehe das Licht.

Bin angekommen.

Mit mir.

In mir.

Mit dem Herzen voraus.

Ewiglich.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.