ein heilsamer Umgang mit den Herausforderungen dieser Zeit
Bewusstheit
Bewusstheit

Bewusstheit

Bewusstheit

Wie kann ein bewußter Mensch das nur ertragen?

All die Unbewusstheit?

All das Wegschauen?

All den Egoismus?

Wie kann es einen bewußten Menschen nicht innerlich zerreißen?

Das Morden,

das Hintergehen,

die Gier,

die Manipulation,

der Hass?

Wie kann es einem bewußten Menschen nicht in der Seele weh tun?

Beim Anblick all der Ignoranz?

All der Profitsucht?

All der Blindheit?

Der bewußte Mensch, der sich so sehr nach Frieden sehnt.

Nach Einheit.

Nach Ganzheit.

Nach Wertschätzung.

Und nach Harmonie.

Wie kann ein bewußter Mensch das bloß noch länger ertragen?

Durch all die Lebzeiten?

Durch all die Wiederholungen?

Die Schändung von Mutter Natur?

Der fehlende Respekt gegenüber allem Seienden?

Sollte die Menschheit nicht gelernt haben?

Sollte sie es nicht besser machen?

Sieht sie nicht, dass sie in endlosen Wiederholungsschleifen feststeckt?

Fragt sich der bewußte Mensch.

Ist es das Nicht-Wissen?

Das Nicht-Verbunden-Sein?

Und hat der bewußte Mensch die Macht, etwas zu verändern?

Den Wandel wirklich voran zu treiben?

Wie kann er es annehmen?

Mit Liebe? Mit Toleranz?

Wo er doch wütend ist und fassungslos.

Fragt er sich.

Mitgefühl!

Mitgefühl ist die Antwort.

Für den bewußten Menschen.

Und das vermeintliche Ertragen-Müssen wandelt sich im Licht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.